Wie Viele Einwohner Hat China 2022?

Wie Viele Einwohner Hat China 2022
Ende 2022 leben in China rund 920,7 Millionen Menschen in städtischen und rund 491 Millionen in ländlichen Regionen. Die Gesamtbevölkerung in China ist im Jahr 2022 zum ersten Mal gesunken.

Wer hat mehr Einwohner Indien oder China?

Laut Schätzungen der Vereinten Nationen (UN) hat Indien nun eine Bevölkerungszahl von 1,425 Milliarden Menschen. Die UN verwenden dabei als Grundlage sowohl Volkszählungen als auch die Geburten- und Sterberaten. Es ist das erste Mal seit Beginn der Datenerhebung im Jahr 1950, dass China nicht mehr bevölkerungsreichstes Land der Erde ist.

  • Doch diese Nachricht wird keineswegs überall als Zeichen für Indiens wachsende Bedeutung als Weltmacht gewertet.
  • Wang Wenbin, Sprecher des chinesischen Außenministeriums erklärte etwa, dass Indien nun zwar mehr Menschen habe, China aber immer noch mehr «Talent».
  • In Deutschland veröffentlichte das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» zu der Nachricht eine Karikatur: Zu sehen ist ein vollkommen überfüllter, maroder «indischer» Zug, der einen stromlinienförmigen «chinesischen» Hochgeschwindigkeitszug überholt.

Politiker und Kommentatoren in Indien verurteilten diese Karikatur als rassistisch. In einem Tweet schreibt Sarvesh Kaushal, ehemaliger Minister im Bundesstaat Punjab: «Warum lässt die entwickelte Welt keine Gelegenheit aus, Indien unter der Gürtellinie zu treffen und seine Bevölkerung zu erniedrigen? Sie haben allen Grund zur Sorge: Sie sonnen sich in einer glorreichen Vergangenheit, während sie in eine finstere Zukunft blicken.» Doch welche Bedeutung, abgesehen von der Symbolik, hat die Tatsache, dass Indien nun das bevölkerungsreichste Land der Erde ist?

Wie viele Menschen hat Russland 2022?

Die Einwohnerzahl von Russland hat im Jahr 2022 geschätzt rund 144,7 Millionen Personen betragen.

Welches Land hat die meisten Einwohner auf der Welt?

Video teilen

Rang Staat Bevölkerung in 1 000
2022
Stand jeweils 1. Juli. Quelle: UN World Population Prospects 2022, Vorausberechnung
1 China 1 425 887
2 Indien 1 417 173

In welchem Land leben die meisten Menschen in Europa?

Mitte des Jahres 2022 lebten rund 144,3 Millionen Menschen in Russland, dem bevölkerungsreichsten Land Europas. In Deutschland, dem europäischen Land mit der zweithöchsten Bevölkerungszahl, lebten 83,3 Millionen Menschen.

Was ist das Bevölkerungsärmste Land der Welt?

Die wenigsten Einwohner leben auf den Pitcairinseln – Ein Blick auf das Land mit der kleinsten Einwohnerzahl der Welt zeigt auf, dass die Pitcairinseln mit verhältnismäßig großem Abstand die Nase vorn haben. Diese im südöstlichen Pazifik gelegene Inselgruppe ist administrativ ein Britisches Überseegebiet, von dem lediglich die zweitgrößte Insel Pitcairn bewohnt ist.

Wie viele Schulden hat Russland 2022?

Im Jahr 2022 hat die Schuldenquote in Prozent des Bruttoinlandsproduktes von Russland geschätzt rund 19,60 Prozent betragen. Für das Jahr 2023 wird die Schuldenquote in Prozent des Bruttoinlandsproduktes von Russland auf rund 24,85 Prozent prognostiziert.

Wie viele Einwohner hat die USA 2023?

Für das Jahr 2023 wird eine Gesamtbevölkerung der USA von etwa 340 Millionen Menschen prognostiziert. Die Vereinigten Staaten sind im Vergleich der Länder mit der größten Bevölkerung das Land mit der dritthöchsten Bevölkerung weltweit.

Welches Land ist das fortschrittlichste Land?

Die politisch modernsten Länder der Welt 2022 Basis-Account Zum Reinschnuppern Starter Account Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen $69 USD $49 USD / Monat * im ersten Vertragsjahr Professional Account Komplettzugriff * Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate Erfahren Sie mehr über unseren Professional Account Alle Inhalte, alle Funktionen.Veröffentlichungsrecht inklusive. «,»pointFormat»:» • «,»footerFormat»:» «},»plotOptions»:,»shadow»:false,»stacking»:null,»dataLabels»:,»enabled»:true,»zIndex»:3,»rotation»:0}},»pie»:,»format»:» • «}},»line»: «,»useHTML»:false,»crop»:false}},»bar»: «,»useHTML»:false}},»column»: «,»useHTML»:false}},»area»: },»annotations»:,»labelunit»:»»},»colors»:,»series»:,»index»:1,»legendIndex»:0}],»navigation»: },»exporting»: }> U.S. News & World Report. (27. September, 2022). Ranking der 20 besten Länder der Welt für soziale Gerechtigkeit nach dem Best Countries Ranking 2022, In Statista, Zugriff am 22. Juni 2023, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/731801/umfrage/top-20-der-politisch-modernsten-laender-nach-dem-best-countries-ranking/ U.S. News & World Report. «Ranking der 20 besten Länder der Welt für soziale Gerechtigkeit nach dem Best Countries Ranking 2022.» Chart.27. September, 2022. Statista. Zugegriffen am 22. Juni 2023. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/731801/umfrage/top-20-der-politisch-modernsten-laender-nach-dem-best-countries-ranking/ U.S. News & World Report. (2022). Ranking der 20 besten Länder der Welt für soziale Gerechtigkeit nach dem Best Countries Ranking 2022, Statista, Statista GmbH. Zugriff: 22. Juni 2023. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/731801/umfrage/top-20-der-politisch-modernsten-laender-nach-dem-best-countries-ranking/ U.S. News & World Report. «Ranking Der 20 Besten Länder Der Welt Für Soziale Gerechtigkeit Nach Dem Best Countries Ranking 2022.» Statista, Statista GmbH, 27. Sept.2022, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/731801/umfrage/top-20-der-politisch-modernsten-laender-nach-dem-best-countries-ranking/ U.S. News & World Report, Ranking der 20 besten Länder der Welt für soziale Gerechtigkeit nach dem Best Countries Ranking 2022 Statista, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/731801/umfrage/top-20-der-politisch-modernsten-laender-nach-dem-best-countries-ranking/ (letzter Besuch 22. Juni 2023) Ranking der 20 besten Länder der Welt für soziale Gerechtigkeit nach dem Best Countries Ranking 2022, U.S. News & World Report, 27. September, 2022., Verfügbar: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/731801/umfrage/top-20-der-politisch-modernsten-laender-nach-dem-best-countries-ranking/ : Die politisch modernsten Länder der Welt 2022

See also:  Wie Viele Tassen Reis Pro Person?

Was ist größer USA oder China?

Drei Großräume im Vergleich – Die Machtverhältnisse in der Weltpolitik und Weltwirtschaft haben sich seit dem Ende des 20. Jahrhunderts nachhaltig verschoben. Die Volksrepublik China als neue, aufstrebende Großmacht hat gemessen an der Wirtschaftsleistung zu den Vereinigten Staaten von Amerika und der Europäischen Union aufgeschlossen, auch wenn ihr Pro-Kopf-Wert noch deutlich hinterherhinkt.

  1. Angetrieben von Fähigkeiten und Wissen seiner rund 1,4 Milliarden (Mrd.) Menschen scheint derzeit vielen der Aufstieg Chinas unaufhaltsam.
  2. Im folgenden Beitrag werden die drei Großräume hinsichtlich ihrer geografischen, demografischen und wirtschaftlichen Stellung in der Welt genauer unter die Lupe genommen.

Die Verbindung zwischen der EU und den Vereinigten Staaten von Amerika hat historische Wurzeln. Die Entscheidung der USA sich 1945 nicht, wie nach dem Ersten Weltkrieg, aus Europa zurückzuziehen, sorgte für ein Element der Stabilität in Westeuropa. Dies war auch eine Grundlage dafür, das Projekt der europäischen Einigung anzugehen.

Die im Jahr 1975 zwischen der EU und China aufgenommenen diplomatischen Beziehungen haben sich in den zurückliegenden 40 Jahren zu großer Vielfalt, beachtlicher Dichte und zunehmender politischer Substanz entwickelt. Auf dem Weg zu einer zukunftsgerichteten Partnerschaft ermutigt die Europäische Union das »Reich der Mitte«, seinen Rechtsstaat zu stärken und die Reformen in Zusammenhang mit der Achtung der Menschenrechte und dem Schutz der Minderheiten zu intensivieren.

Als Ping-Pong-Diplomatie bezeichnete man die politische Annäherung zwischen China und den USA mit Hilfe des Tischtennissports in den 1970er-Jahren. Das amerikanisch-chine­sische Verhältnis ist mit die wichtigste bilaterale Beziehung im 21. Jahrhundert.

  • Die alte Supermacht USA begegnet der kommenden Großmacht China.
  • Die Gesamtfläche der Europäischen Union liegt bei rund 4,5 Mill. km², das ist weniger als die Hälfte der Fläche der USA (9,8 Mill. km²) und Chinas (9,6 Mill. km²).
  • Von den weltweit über 7 Mrd.
  • Menschen im Jahr 2014 lebten fast 1,4 Mrd.
  • 19,2%) in China.

Die EU hatte mit über einer halben Milliarde Einwohner einen Anteil von gut 7 % an der Weltbevölkerung, die USA mit fast 320 Mill. Einwohnern weniger als 5 %. Darüber hinaus lebten in China mit fast 150 Einwohnern je km² rund viermal mehr Menschen auf einem km² als in den USA (35 Einw.

je km²). Selbst in der EU lebten nur 113 Einwohner auf einem Quadratkilometer. Damit ist die Bevölkerungsdichte dieser drei Großräume weitaus geringer als in Deutschland (226 Einw. je km²) und Baden‑Württemberg (297 Einw. je km²). Die Geburtenrate, das heißt die Zahl der Kinder, die eine Frau in ihrem Leben im Durchschnitt zur Welt bringt, bewegt sich in den untersuchten Gebieten auf relativ niedrigem Niveau.

Mit 1,9 Kindern je Frau weisen die Vereinigten Staaten zwar die höchste Geburtenrate auf, aber die bestandserhaltende Rate von über 2 Kindern je Frau wurde trotzdem nicht erreicht. Mit Werten von 1,7 bzw.1,6 haben auch China und die 28 Länder der EU eine etwas höhere Geburtenziffer als Deutschland und Baden‑Württemberg (jeweils 1,4).

  • Die jüngste Altersstruktur ist in China festzustellen.
  • Hier sind nur rund 9% der Menschen älter als 65 Jahre, aber fast ein Fünftel unter 15 Jahre alt.
  • Damit stehen einem älteren Menschen rund zwei junge Personen gegenüber.
  • Dagegen trifft Deutschland und auch Baden‑Württemberg die Alterung der Gesellschaft sehr stark.
See also:  Wie Viele Fahrstunden Braucht Man FR B?

Hier ist der Anteil der über 65-Jährigen höher als der unter 15-Jährigen. Der Aufstieg Chinas begann 1978 mit der wirtschaftlichen Öffnung unter Deng Xiaoping. Es entstand Chinas Weg in eine »sozialistische Marktwirtschaft«. China erlebt seitdem ein nie vorher dagewesenes Wirtschaftswachstum mit einer Steigerung des realen Bruttoinlandsprodukts von jährlich durchschnittlich fast 10 %.

  • Dies hat zur Folge, dass China im Jahr 2014 eine höhere Wirtschaftsleistung als die Vereinigten Staaten aufwies.
  • Nur die 28 EU-Länder vereinigten eine noch höhere Wirtschaftsleistung.
  • Damit machen die drei Großräume zusammen annähernd die Hälfte der globalen Wirtschaftsleistung aus.
  • Die diesbezüglichen Berechnungen des Internationalen Währungsfonds beruhen dabei auf der Kaufkraftparität (KKP).

Dies ist eine künstliche Währung, die Verzerrungen aufgrund von Unterschieden im Preisniveau verschiedener Länder ausschaltet. Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner, ein Indikator für die Wirtschaftskraft, die Wettbewerbsfähigkeit und den Entwicklungsstand eines Landes, betrug nach Angaben des Internationalen Währungsfonds in den USA im Jahr 2014 knapp 55 000 KKP (US-$).

Damit belegten die Vereinigten Staaten im Welt-Ranking einen der vordersten Plätze. Nur einige kleinere Staaten wie zum Beispiel Katar, Luxemburg, Singapur und die Schweiz konnten einen noch höheren Wert aufweisen. Den rasanten wirtschaftlichen Aufschwung Chinas kann man gut an der Entwicklung des BIP je Einwohner erkennen.

Im Jahr 1990 betrug es nicht einmal 1 000 KKP (US-$), im Jahr 2000 waren es annähernd 3 000 KKP (US-$) und in 2014 bereits knapp 13 000 KKP (US-$). Damit belegt das Reich der Mitte einen Mittelfeldplatz unter den Ländern der Erde. Vergleichbare Werte wie China wiesen 2014 Kolumbien, Serbien und Südafrika auf.

Baden‑Württemberg, als ökonomisch hoch entwickelte Region, erreichte mit knapp 52 000 KKP (US-$) annähend den Wert der USA. Der Südwesten lag damit um mehr als 40 % über dem EU-Durchschnitt. Der technische Fortschritt, die Wissensintensivierung und der demografische Wandel verändern die Bedürfnisse in Gesellschaft und Wirtschaft.

Es findet eine Tertiarisierung der Wirtschaft statt, also ein Wandel von der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft. Der Dienstleistungssektor hat in China mittlerweile einen Anteil an der Gesamtwirtschaft von 46% und ist damit größer als der Industriesektor (44%).

  • Trotz dieser Aufholjagd sind die Dienstleistungsanteile der USA (78%) und der EU (74%) immer noch wesentlich höher.
  • Dagegen spielt der Agrarsektor in China mit 10% weiterhin eine wichtige Rolle.
  • In den USA und der EU hingegen entfallen auf die Land-und Forstwirtschaft sowie die Fischerei lediglich noch 1,3% bzw.1,7% der Bruttowertschöpfung.

Auch im Jahr 2014 konnte China wieder seinen Titel als »Exportweltmeister« verteidigen.2009 hatte Deutschland den Titel an den asiatischen Konkurrenten verloren. Nach Angaben der WTO wurde im Jahr 2014 über die Hälfte der weltweiten Exporte von der EU, den USA und China bestritten.

  • Dabei wickelten die 28 Länder der EU knapp ein Drittel der weltweiten Exporte ab.
  • Mit deutlichem Abstand folgten China (12,4%) und die USA (8,6%).
  • Die Europäische Union ist die wichtigste Abnehmerregion baden-württembergischer Produkte.
  • Über 90 Mrd.
  • Euro oder gut die Hälfte aller Warenexporte gingen in 2014 in die Partnerländer der EU.

Im Länderranking waren die Vereinigten Staaten von Amerika weltweit der wichtigste Abnehmer baden-württembergischer Güter. Im vergangenen Jahr konnten die Exporteure des Landes über 21 Mrd. Euro in den USA absetzen, dies entspricht einem Anteil an der Gesamtausfuhr von fast 12%.

Die Bedeutung Chinas als Abnehmer von Produkten »Made in Baden‑Württemberg« nimmt kontinuierlich zu. Mittlerweile ist das »Reich der Mitte« mit einem Anteil von knapp 8% das zweitwichtigste Zielland baden-württembergischer Ausfuhren geworden. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) in China steigen rasant.

See also:  Wie Viele TRken Leben In Berlin?

Schon 2009 hat China den Dauerkonkurrenten Japan überholt und nun steht China kurz davor, auch die EU bei den Ausgaben für Forschung und Entwicklung zu übertreffen. Die OECD prognostiziert, dass China hinsichtlich der FuE-Ausgaben sogar die Vereinigten Staaten innerhalb dieser Dekade einholen wird.2013 standen 336 Mrd.

  • P (US-$) Forschungs- und Entwicklungsausgaben in China ganzen 345 Mrd.
  • P (US-$) in der EU-28 gegenüber.
  • Dabei hat China in den Jahren 2003 bis 2013 seine Forschungs- und Entwicklungsausgaben – allerdings ausgehend von einem Niveau, das damals mit gut 56 Mrd.
  • P (US-$) noch unter dem der FuE-Ausgaben Deutschlands lag – versechsfacht.

Im Gegensatz dazu stiegen die Ausgaben vor allem nach 2008 für FuE in der EU und den Vereinigten Staaten nur verhalten. Dadurch sanken die Anteile der weltgrößten Forschernation USA und der EU-28 an den globalen FuE-Ausgaben zwischen 2003 und 2013 stetig von 37% auf 29% bzw.

  1. Von 27% auf 22%, während China innerhalb dieser ­Dekade seinen Beitrag auf nunmehr 21% verdreifachen konnte.
  2. Die 2 500 Unternehmen, die weltweit im Jahr 2013 am meisten in Forschung und Entwicklung investierten, repräsentierten nach Angaben der Europäischen Kommission mit über einer halben Billion Euro 90% der weltweiten Ausgaben der Wirtschaft für FuE.

Insgesamt konnten diese Unternehmen ihre Ausgaben für Forschung und Entwicklung gegenüber 2012 um 4,9% steigern. Die 633 Unternehmen mit Sitz in einem der 28 Mitgliedstaaten der EU entwickelten sich mit einem Plus von 2,6% gegenüber dem Vorjahr deutlich unterdurchschnittlich – überdurchschnittlich mit einem Plus von 6 % konnten allerdings die 138 deutschen Unternehmen zulegen.

Die 804 Unternehmen mit Sitz in USA steigerten ihre Investitionen in FuE gegenüber dem Vorjahr um 5%. Am dynamischsten entwickelten sich aber die 199 chinesischen Unternehmen mit einem Plus von fast 10%. Unter den 100 internationalen Top-Unternehmen war der Volkswagenkonzern mit FuE-Investitionen in Höhe von 11,7 Mrd.

Euro wie schon im Vorjahr weltweiter Spitzenreiter. Europas größter Autobauer Volkswagen steckte so viel Geld in Forschung und Entwicklung wie kein anderer börsennotierter Konzern der Welt. Er liegt damit klar vor dem südkoreanischen Samsung-Konzern mit Ausgaben von 10,2 Mrd.

Euro, gefolgt von den US-amerikanischen Unternehmen Microsoft und Intel auf den Plätzen 3 und 4. Unter den 100 Besten befanden sich allein elf deutsche Unternehmen, drei davon sind in Baden‑Württemberg ansässig: Daimler auf Platz 10, Robert Bosch (16) und SAP (46). Huawei, der chinesische Kommunikationsriese, belegte mit FuE-Ausgaben von 3,6 Mrd.

Euro den 26. Platz und ist damit das bestplatzierte chinesische Unternehmen im weltweiten Ranking. Deutliche Unterschiede gibt es allerdings zwischen dem Image eines Unternehmens und seinen Forschungsausgaben. Als innovativstes Unternehmen der Welt gilt seit Jahren der US-Technologiekonzern Apple.

Ist Europa größer wie Russland?

Platz 1 – Russland – Russland Russland liegt flächenmäßig mit großem Vorsprung auf dem ersten Platz im Ranking der größten Länder der Welt. Mit einer Fläche von 17.098.242 Quadratkilometern ist Russland beinahe doppelt so groß wie Kanada auf dem zweiten Platz. Russland umfasst elf Prozent der gesamten Weltlandfläche, was in etwa der Fläche Australiens und Europas zusammen entspricht.23 Prozent des russischen Territoriums entfallen auf den europäischen Kontinent, die restlichen 77 Prozent werden Asien zugerechnet.

  1. Die Distanz zwischen dem westlichsten und dem östlichsten Punkt Russlands beträgt etwa 9000 Kilometer.
  2. Zwischen Süden und Osten liegen 4000 Kilometer.
  3. Gleichzeitig besitzt Russland auch die größte Waldfläche weltweit.
  4. Diese nimmt zwei Drittel der Gesamtfläche Russlands ein.
  5. Beobachter gehen davon aus, dass das Land von Präsident Wladimir Putin gegenwärtig knapp 20 Prozent des ukrainischen Territoriums kontrolliert – etwa 125.000 Quadratkilometer.

Am 24. Februar 2022 begann der russische Angriffskrieg mit dem flächendeckenden Überfall auf die Ukraine. Mittlerweile soll die Ukraine nach Angaben ihres Präsidenten Wolodimir Selenski jedoch mehr als 4000 Quadratkilometer des eigenen Territoriums zurückerobert haben.