Standardbrief Wie Viele Seiten?

Standardbrief Wie Viele Seiten
Was kostet ein Brief und wie schwer darf ein Brief sein? – Die Kosten pro Sendung ist abhängig vom Format und Gewicht. Jedes Briefformat fasst eine festgelegte Anzahl von Blättern.

Postkarte : Die Postkarte dient der Überbringung kurzer Nachrichten und kann daher auch als Benachrichtigungskarte eingesetzt werden. Sie hat ein Maximalgewicht von bis zu 20 g und kostet bundesweit 0,58 € netto und international 0,83 € netto. Standardbrief : Ein Standardbrief umfasst bis zu 3 Blätter. Die Gewichtsvorgabe von 20 g beinhaltet hierbei auch das Kuvert und die Briefmarke. Der Standardbrief kostet bundesweit 0,71 € netto und international 1,10 € netto. Kompaktbrief: Der Kompaktbrief hat ein Maximalgewicht von 50 g und fasst bis zu 8 Blätter normalem Papier im DIN-A4 Format und 80 g/m². Für den Versand des Kompaktbriefs werden innerhalb Deutschlands 0,83 € netto berechnet, international 1,66 € netto. Großbrief : Mit einem Großbrief werden vor allem Dokumente, wie z.B. Verträge, Broschüren oder Zertifikate versendet. Der Großbrief fasst dabei bis zu 95 Blätter normales Papier im DIN-A4 Format und 80 g/m². Das maximale Gewicht des Inhalts, sowie des Umschlags, beträgt beim Großbrief 500 g. Bundesweit kostet der Großbrief 1,34 € netto und international 3,33 € netto. Der Großbrief erlaubt im Vergleich zu den anderen Formaten den Versand von rechteckigen oder quadratischen Umschlägen. Maxibrief: Der Maxibrief fasst nicht nur bis zu 190 Blätter aus normalem Papier im DIN-A4 Format und 80 g/m², sondern hat ein Maximalgewicht von bis zu 1.000 g. Damit ist er ideal für den Versand von Zeitschriften und Magazinen, Geschäftsberichten oder Abschlussarbeiten. Der Maxibrief kostet bundesweit 2,30 € netto und 6,27 € netto international. Maxibrief 2.000: Der Maxibrief 2.000 ist mit einem erlaubten Gewicht von bis zu 2.000 g das Schwergewicht unter den Briefformaten. Dieses Format wird aktuell ausschließlich in Berlin angeboten und kostet 3,91€ netto. Sonderformate: Als Sonderformate gelten jene Sendungen, die von den Normalmaßen und Formen handelsüblicher Briefumschläge, wie z.B. Herz- oder Rundform, abweichen. Auch Sendungen, die die angegebenen Produktmaße in Länge und/oder Breite (Postkarte bis Maxibrief) über- oder unterschreiten, werden als Sonderformate abgerechnet. Bei einer Höhenüberschreitung werden die Sendungen als Paket abgerechnet. Das Gewicht einer Sendung im Sonderformat beträgt bis zu 1.000 g. Der Versand kostet bundesweit 4,01 € netto.

Preisliste für Vertragskunden

Wie viel kostet ein Brief mit 4 blättern?

Häufig gestellte Fragen

Briefprodukt Gewicht (Seitenanzahl) Preis für einen Brief ins Ausland
Standardbrief bis 20 g (bis 3 Seiten) 1,10 €
Kompaktbrief bis 50 g (bis 8 Seiten) 1,70 €
Großbrief bis 500 g (bis 95 Seiten) 3,70 €
Maxibrief bis 1.000 g (bis 180 Seiten) über 1.000 g bis 2.000 g 7,00 € 17,00 €

Wie viele Seiten für 85 Cent Brief?

Briefmarke für Standardbrief Um einen Brief zu frankieren, der maximal drei DIN A4 Blätter enthält, benötigen Sie eine 0,85 EUR Briefmarke.

Wie viele Seiten Brief 80 Cent?

Der Standardbrief – Der Standardbrief, auch als „klassischer Amtsbrief» bezeichnet, ist das gängigste Format, das für den Postversand genutzt und täglich millionenfach versendet wird. Das Gewicht darf beim Standardbrief inklusive Kuvert und Briefmarke 20 g nicht überschreiten.

  • Die wichtigste Frage ist: wie viel Blätter passen in einen Standardbrief um innerhalb des 20 g Limits zu bleiben? Dies hängt auch immer von der Art des Papiers ab.
  • Ein normales DIN-A4 Papier wiegt 80 g/m², ein besseres etwa 90 g/m².
  • Mit einem Standardbrief können Sie mit normalem Papier von 80 g maximal drei Blätter verschicken.

Die wichtigsten Merkmale des Standardbriefs

L: 14 – 23,5 cm B: 9 – 12,5 cm H: bis 0,5 cm 20 g Maximalgewicht (ca.3 DIN A4 Seiten) 0,80 € Porto/Stk.

Wie viele Seiten in welchen Umschlag?

Formate Preise Maße Gewicht Inhaltsbeispiele
Standard 0,85 € 1) Marke drucken 2) L: 14 – 23,5 cm 3) B: 9 – 12,5 cm H: bis 0,5 cm nur Rechteckform bis 20 g

3 DIN A4 Seiten (80g/m2) 2 Theaterkarten + Anschreiben

Kompakt 1,00 € 1) Marke drucken 2) L: 10 – 23,5 cm 3) B: 7 – 12,5 cm H: bis 1 cm nur Rechteckform bis 50 g

8 DIN A4 Seiten (80g/m2) 5-seitiger Brief (doppelt geknickt) mit Rückumschlag Versicherungsunfallbogen (doppelt geknickt)

Groß 1,60 € 1) Marke drucken 2) L: 10 – 35,3 cm B: 7 – 25 cm H: bis 2 cm Quadratform möglich bis 500 g

95 DIN A4 Seiten (80g/m2) Einkommensteuererklärung Broschüre Grußkarte im quadratischen Umschlag

Maxi 2,75 € 1) Marke drucken 2) L: 10 – 35,3 cm B: 7 – 25 cm H: bis 5 cm Quadratform möglich bis 1.000 g + 2,20 € zusätzliches Entgelt für größere Maxibriefe bis 600 mm x 300 mm x 150 mm (L x B x H) oder L + B + H = 900 mm, dabei keine Seite länger als 600 mm; bis zum Höchstgewicht von 2.000 g.

190 DIN A4 Seiten (80g/m2) Geschäftsbericht Magazin Buch

1) Alle Preise sind Endpreise und nach UStG umsatzsteuerfrei.2) PayPal ab 1 € Einkaufswert; Bezahlung im Shop auch mit Kreditkarte, giropay, Portokasse, Lastschrift möglich 3) Die Länge muss mindestens das 1,4-fache der Breite betragen.

Wie viele Blätter sind 20 g?

Wie viele A4-Seiten sind 20g? – Sobald ich mehr als eine Din A4-Seite verschicke, weiß ich nie, mit wieviel Porto ich den Brief frankieren soll. Hat da jemand Erfahrung oder einen Tipp, wie ich das rausfinden kann (hab leider keine Briefwaage.)? Antworten (9) Schau mal auf deine Papierpackung, da findest du eine Gramm-Angabe.

  1. Normales Briefpapier hat 80g/m², besseres 90g/m².
  2. Ein A4-Blatt hat eine Fläche von 0,0625m² und wiegt demnach bei 80g-Papier recht genau 5g.
  3. Jetzt brauchst du dir nur noch einen deiner Briefumschläge auswiegen lassen (meine DIN-Lang wiegen z.B.4g), und schon kannst du das Gewicht ausrechnen.
  4. Wenn Büroklammern und andere Dinge dazukommen, wird eine Briefwaage sicher hilfreicher sein, oder du bringst den Brief einfach zur Post und lässt ihn dort wiegen.

Zwei normale A4-Seiten gehen aber immer mit einfachem Porto. großbrief 1,50 Euro Im Nachgang zum Kommentar von shred (kommt wahrscheinlich von schreddern) kann ich Dir sagen, dass ich immer bis zu 3 DIN-A4-Seiten als Normalpost verschicke. Das kostet dann 55,- Euro-Cent.

  1. Und die Größe ist auch maßgebend.
  2. DIN-A5-Umschlägekosten dann 1,45 Euro, Gewicht kann bis zu 500 Gramm sein.
  3. Wenn Du schon im Internet bist, warum verschickst Du deine Sachen nicht per E-Mail.
  4. Das kostet gar nichts! Und ist schneller (Hamburg – New York ca.20 sekunden).
  5. Porto nach Größenangabe gibt`s hier: http://www.deutschepost.de/dpag?xmlFile=828 Aber eine normale Küchen-Feinwaage tut`s auch für Briefe und kann nie schaden.

Wenn ich mir wegen dem Porto unsicher bin, gehe ich zur Post und gebe den Brief am Schalter ab. Die machen dann das richtige Porto drauf. So als kleine Richtlinie handhaben wir das auf Arbeit immer so: Bis zu 3 DIN A4 Seiten in einem kleinem Briefumschlag dann mit 55 cent frankieren.

  1. Das ist ausreichend.
  2. Wenn es mehr ist, dann wiegen wir auch ab.
  3. Vielleicht solltest Du dir doch eine Briefwaage zu legen.
  4. Generell sagt man, dass bei bis zu 20 g, was bis zu 3 DIN A4-Seiten ausmacht, 0,55 EUR zu zahlen sind.
  5. Bei bis zu 50 g, was bis zu 8 DIN A4-Seiten ausmacht, musst du den Brief dann mit einer 90 Cent Briefmarke frankieren.
See also:  Wie Viele Flaschen Sind In Einem Kasten Bier?

Das sind Richtwerte, die aber je nach Papierstärke auch nach oben oder unten variieren können. Also, bei der Deutschen Post ist das Höchstgewicht für einen Standardbrief, der ja mit 55 Cent frankiert werden muss, so gewählt, dass drei Din A4- Blätter hineinpassen, sofern man kein ungewöhnlich dickes Papier verwendet.

Ab dem vierten Blatt muss man den Brief als «Kompaktbrief» versenden, was 90 Cent kostet. Übrigens gibt es bei der Post auch Formatschablonen zu kaufen. Ich verschicke bis zu drei Seiten für 58 Cent danach auf 90 Cent Ansonsten bei der Post nachfragen ? : Sobald ich mehr als eine Din A4-Seite verschicke, weiß ich nie, mit wieviel Porto ich den Brief frankieren soll.

Hat da jemand Erfahrung oder einen Tipp, wie ich das rausfinden kann (hab leider keine Briefwaage.)?

Wie viele A4 Blätter für Standardbrief?

Was kostet ein Brief und wie schwer darf ein Brief sein? – Die Kosten pro Sendung ist abhängig vom Format und Gewicht. Jedes Briefformat fasst eine festgelegte Anzahl von Blättern.

Postkarte : Die Postkarte dient der Überbringung kurzer Nachrichten und kann daher auch als Benachrichtigungskarte eingesetzt werden. Sie hat ein Maximalgewicht von bis zu 20 g und kostet bundesweit 0,58 € netto und international 0,83 € netto. Standardbrief : Ein Standardbrief umfasst bis zu 3 Blätter. Die Gewichtsvorgabe von 20 g beinhaltet hierbei auch das Kuvert und die Briefmarke. Der Standardbrief kostet bundesweit 0,71 € netto und international 1,10 € netto. Kompaktbrief: Der Kompaktbrief hat ein Maximalgewicht von 50 g und fasst bis zu 8 Blätter normalem Papier im DIN-A4 Format und 80 g/m². Für den Versand des Kompaktbriefs werden innerhalb Deutschlands 0,83 € netto berechnet, international 1,66 € netto. Großbrief : Mit einem Großbrief werden vor allem Dokumente, wie z.B. Verträge, Broschüren oder Zertifikate versendet. Der Großbrief fasst dabei bis zu 95 Blätter normales Papier im DIN-A4 Format und 80 g/m². Das maximale Gewicht des Inhalts, sowie des Umschlags, beträgt beim Großbrief 500 g. Bundesweit kostet der Großbrief 1,34 € netto und international 3,33 € netto. Der Großbrief erlaubt im Vergleich zu den anderen Formaten den Versand von rechteckigen oder quadratischen Umschlägen. Maxibrief: Der Maxibrief fasst nicht nur bis zu 190 Blätter aus normalem Papier im DIN-A4 Format und 80 g/m², sondern hat ein Maximalgewicht von bis zu 1.000 g. Damit ist er ideal für den Versand von Zeitschriften und Magazinen, Geschäftsberichten oder Abschlussarbeiten. Der Maxibrief kostet bundesweit 2,30 € netto und 6,27 € netto international. Maxibrief 2.000: Der Maxibrief 2.000 ist mit einem erlaubten Gewicht von bis zu 2.000 g das Schwergewicht unter den Briefformaten. Dieses Format wird aktuell ausschließlich in Berlin angeboten und kostet 3,91€ netto. Sonderformate: Als Sonderformate gelten jene Sendungen, die von den Normalmaßen und Formen handelsüblicher Briefumschläge, wie z.B. Herz- oder Rundform, abweichen. Auch Sendungen, die die angegebenen Produktmaße in Länge und/oder Breite (Postkarte bis Maxibrief) über- oder unterschreiten, werden als Sonderformate abgerechnet. Bei einer Höhenüberschreitung werden die Sendungen als Paket abgerechnet. Das Gewicht einer Sendung im Sonderformat beträgt bis zu 1.000 g. Der Versand kostet bundesweit 4,01 € netto.

Preisliste für Vertragskunden

Wie viel Briefmarken bei 4 Seiten?

Sobald ich mehr als eine Din A4-Seite verschicke, weiß ich nie, mit wieviel Porto ich den Brief frankieren soll. Hat da jemand Erfahrung oder einen Tipp, wie ich das rausfinden kann (hab leider keine Briefwaage.)? Antworten (9) Schau mal auf deine Papierpackung, da findest du eine Gramm-Angabe.

Normales Briefpapier hat 80g/m², besseres 90g/m². Ein A4-Blatt hat eine Fläche von 0,0625m² und wiegt demnach bei 80g-Papier recht genau 5g. Jetzt brauchst du dir nur noch einen deiner Briefumschläge auswiegen lassen (meine DIN-Lang wiegen z.B.4g), und schon kannst du das Gewicht ausrechnen. Wenn Büroklammern und andere Dinge dazukommen, wird eine Briefwaage sicher hilfreicher sein, oder du bringst den Brief einfach zur Post und lässt ihn dort wiegen.

Zwei normale A4-Seiten gehen aber immer mit einfachem Porto. großbrief 1,50 Euro Im Nachgang zum Kommentar von shred (kommt wahrscheinlich von schreddern) kann ich Dir sagen, dass ich immer bis zu 3 DIN-A4-Seiten als Normalpost verschicke. Das kostet dann 55,- Euro-Cent.

  • Und die Größe ist auch maßgebend.
  • DIN-A5-Umschlägekosten dann 1,45 Euro, Gewicht kann bis zu 500 Gramm sein.
  • Wenn Du schon im Internet bist, warum verschickst Du deine Sachen nicht per E-Mail.
  • Das kostet gar nichts! Und ist schneller (Hamburg – New York ca.20 sekunden).
  • Porto nach Größenangabe gibt`s hier: http://www.deutschepost.de/dpag?xmlFile=828 Aber eine normale Küchen-Feinwaage tut`s auch für Briefe und kann nie schaden.

Wenn ich mir wegen dem Porto unsicher bin, gehe ich zur Post und gebe den Brief am Schalter ab. Die machen dann das richtige Porto drauf. So als kleine Richtlinie handhaben wir das auf Arbeit immer so: Bis zu 3 DIN A4 Seiten in einem kleinem Briefumschlag dann mit 55 cent frankieren.

Das ist ausreichend. Wenn es mehr ist, dann wiegen wir auch ab. Vielleicht solltest Du dir doch eine Briefwaage zu legen. Generell sagt man, dass bei bis zu 20 g, was bis zu 3 DIN A4-Seiten ausmacht, 0,55 EUR zu zahlen sind. Bei bis zu 50 g, was bis zu 8 DIN A4-Seiten ausmacht, musst du den Brief dann mit einer 90 Cent Briefmarke frankieren.

Das sind Richtwerte, die aber je nach Papierstärke auch nach oben oder unten variieren können. Also, bei der Deutschen Post ist das Höchstgewicht für einen Standardbrief, der ja mit 55 Cent frankiert werden muss, so gewählt, dass drei Din A4- Blätter hineinpassen, sofern man kein ungewöhnlich dickes Papier verwendet.

  1. Ab dem vierten Blatt muss man den Brief als «Kompaktbrief» versenden, was 90 Cent kostet.
  2. Übrigens gibt es bei der Post auch Formatschablonen zu kaufen.
  3. Ich verschicke bis zu drei Seiten für 58 Cent danach auf 90 Cent Ansonsten bei der Post nachfragen 🙂 : Sobald ich mehr als eine Din A4-Seite verschicke, weiß ich nie, mit wieviel Porto ich den Brief frankieren soll.

Hat da jemand Erfahrung oder einen Tipp, wie ich das rausfinden kann (hab leider keine Briefwaage.)?

Was kostet ein Brief mit 4 DIN A4 Seiten?

DIN A4 Umschlag – das kosten Sie Groß- und Maxibrief – Ein normaler DIN A4 Umschlag läuft bei der Post unter der Bezeichnung Großbrief und ist natürlich genau genormt.

Der Großbrief darf die Maße 35,3 Zentimeter Länge x 25 Zentimeter Breite x 2 Zentimeter Höhe nicht überschreiten. Des Weiteren darf der Großbrief maximal 500 Gramm wiegen. Erfüllt Ihr DIN A4 Umschlag samt Inhalt diese Voraussetzungen, dann gilt er als Großbrief und kostet Sie 1,60 Euro an Porto. Erfüllt Ihr DIN A4 Umschlag diese Voraussetzung nicht, ist das kein Grund zu verzweifeln, die Lösung könnte der Maxibrief sein. Die maximale Länge und Breite sind beim Maxibrief identisch wie beim Großbrief. Der Unterschied liegt in der Höhe, die beim Maxibrief bis zu 5 Zentimeter betragen darf. Zudem darf der Maxibrief mit bis zu 1.000 Gramm doppelt so schwer sein. Dafür ist der Maxibrief allerdings auch deutlich teurer. Das Porto beträgt seit der letzten Erhöhung 2,75 Euro.

See also:  Die Ringe Der Macht Wie Viele Staffeln?

Wie Sie Ihren Briefumschlag mit Word bedrucken, erfahren Sie im nächsten Artikel.

Wie schwer sind 4 DIN A4 Seiten?

Wie viel wiegt denn nun ein DIN A4 Papier? – Das Gewicht ergibt sich aus der Schwere des Papieres (80g/m²) multipliziert mit der Fläche, z.B. DIN A4 mit 0,0625 m². Hierbei kommt ein Gewicht von ca.5 Gramm pro Blatt DIN A4 Papier heraus.

Kann ich 2 mal 80 Cent Briefmarken auf einen Brief?

Wie viele Briefmarken dürfen maximal auf einen Brief? – Alles aufkleben – klappt nicht – Die Deutsche Post gibt zwar keine Höchst­grenze an, mit wie viele Marken Briefe frankiert werden dürfen. Fest steht jedoch: Es dürfen nur so viele Briefmarken aufgeklebt werden, dass die Sendung noch maschinell lesbar ist.

Dafür müssen die Marken in der sogenannten Frankierzone geklebt werden. Die wiederum ist in den Grund­lagen für „auto­mations­fähige Briefsendungen» definiert: Sie befindet sich auf der Adress­seite in der rechten oberen Ecke und ist beim Stan­dard­brief „ab dem rechten Rand 74 Milli­meter lang, ab dem oberen Rand 40 Milli­meter breit».

Das reicht mit etwas Schummelei nur für drei Auto­matenmarken.

Welcher Brief kostet 1 60 €?

Briefporto und Postkarten-Porto in Deutschland 2023

Produkt Preis in €* Gewicht
Standard*** 0,85 €Marke drucken * * * * bis 20 g
Kompakt 1,00 €Marke drucken * * * * bis 50 g
Groß 1,60 €Marke drucken * * * * bis 500 g
Maxi 2,75 €Marke drucken **** bis 1.000 g

Was darf in einen Standardbrief?

Was kostet ein Brief in Deutschland? –

Sendung Maße max. Gewicht Preis
Postkarte L: 14-23,5 cm B: 9-12,5 cm Flächengewicht 150-500 g/qm 0,70 €
Standardbrief L: 14-23,5 cm B: 9-12,5 cm H: bis 0,5 cm bis 20 g 0,85 €
Kompaktbrief L: 10-23,5 cm B: 7-12,5 cm H: bis 1 cm bis 50 g 1,00 €
Großbrief L: 10-35,3 cm B: 7-25 cm H: bis 2 cm bis 500 g 1,60 €
Maxibrief L: 10-35,3 cm B: 7-25 cm H: bis 5 cm bis 1.000 g 2,75 €

Für Briefe entstehen Kosten in Höhe von 85 Cent bis 2,75 Euro, je nachdem, wie groß und schwer die Sendung ist. Ein normaler Brief, auch Standardbrief genannt, braucht eine Briefmarke mit einem Wert von 85 Cent. Dies ist jedoch nur das Briefporto in Deutschland.

  • Die o.g. Preise liefern daher nur die Antwort auf die Frage, wie viel Porto für Sendungen fällig wird, die national, also innerhalb Deutschlands versendet werden.
  • Für Briefe, die nicht national verschickt werden, sondern international, also ins Ausland gehen sollen, ➤ fallen andere Kosten an,
  • Auch hier werden unterschiedliche Preise für einen Standardbrief, Kompaktbrief, Großbrief und Maxibrief verlangt.

Das Versenden der Postkarten und Briefe ist international teurer als national.

Was passiert wenn man zu viel frankiert?

Hierfür wird ein Pauschalierter Schadenersatz in Höhe von 50 €* zzgl. Porto gegen den Absender oder Empfänger erhoben. *Dem Absender bleibt ausdrücklich das Recht vorbehalten, einen geringeren Schaden nachzuweisen.

Was gilt noch als Brief?

Für den Standardbrief gilt: Er darf maximal 0,5 cm hoch sein. Zu dick sollte die Deko darauf also nicht ausfallen. Sonst als Groß- oder Maxibrief schicken. Einen Brief mit Siegel sollten Sie in einer Luftpolstertasche oder stabilen Pappumschlag als Großbrief (bis 2 cm Höhe) oder Maxibrief (bis 5 cm Höhe) versenden.

Bis wann 85 Cent Briefmarke?

Was für ein Porto kommt auf einen Brief? – Porto Brief: Was kostet eine Briefmarke für einen Brief 85 Cent kostet seit dem 1. Januar 2022 das Porto für einen Standardbrief, Statt wie 2021 noch 80 Cent. Für den Kompaktbrief zahlt man 2023 einen Euro (2021 noch 95 Cent), ein Großbrief muss seit Januar 2022 mit 1,60 Euro frankiert werden (2021 noch 1,55 Euro).

Seit 1. Januar 2022 kostet das Porto für eine Postkarte 70 Cent (vorher: 60 Cent). Der Preis für das Einschreiben und Einschreiben Einwurf beträgt 2,65 Euro bzw.2,35 Euro (15 Cent mehr als noch 2021), Die Preise für Bücher- und Warensendungen belaufen sich aktuell auf 1,95 Euro für die «Bücher- und Warensendung 500» und auf 2,25 Euro für die «Bücher- und Warensendung 1000».

(5 Cent mehr als noch 2021) : Porto Brief: Was kostet eine Briefmarke für einen Brief

Wie schwer ist ein Brief mit 2 Blättern?

Standardkuvert mit Briefmarke und DIN -A4 Papier –

Brief\Masse Porto 80 g/m 2 100 g/m 2 120 g/m 2
Standardbrief bis 20 g 85 Cent 3 Blätter 2 Blätter 2 Blätter
Kompaktbrief bis 50 g 1,00 EUR 9 Blätter 7 Blätter 6 Blätter

Wie viele A4 Blätter sind 50 Gramm?

Weitere Briefgrößen und ihre Portohöhe – Falls der Standardbrief für Ihre Sendung nicht ausreicht, haben Sie folgende Alternativen zur Auswahl:

Der Kompaktbrief: Er kostet 85 Cent Porto und darf ein Gewicht von 50 Gramm nicht überschreiten. Der Kompaktbrief darf 1 Zentimeter hoch sein, also bis zu 8 DIN-A4-Seiten umfassen. Der Großbrief: Für ihn werden 1,45 Euro fällig. Er darf bis zu 500 Gramm schwer und 2 Zentimeter hoch sein. Es gibt ihn auch in Quadratform. In den Großbrief passen bis zu 95 DIN-A4-Seiten. Der Maxibrief: Diese Briefart erhalten Sie für 2,20 Euro. Der Maxibrief wiegt bis zu 1.000 Gramm und darf eine Höhe von 5 Zentimeter erreichen. Er eignet sich beispielsweise für Magazine oder Bücher. Für größere Maxibriefe mit einem Gesicht von bis zu 2.000 Gramm bezahlen Sie 4,80 Euro.

Im nächsten Tipp zeigen wir Ihnen, wie sich mit Word Briefumschläge bedrucken lassen.

Was passiert mit einem Brief der zu schwer ist?

Was passiert mit einem Brief der zu schwer ist? – Was passiert mit nicht ausreichend frankierter Post? Was macht die Post mit Briefen und Karten, auf denen zu wenig Porto klebt? Erwin Nier, Pressesprecher bei der Post, klärt im Interview auf. Eine Postkarte mit der Deutschen Post zu schicken kostet 60 Cent, ein Standardbrief 80 Cent.

  • Doch manchmal kommen auch Sendungen an, die nicht ausreichend frankiert sind.
  • Erwin Nier, Pressesprecher bei der Post, erklärt, wie das Unternehmen dabei vorgeht.
  • Wie kann es sein, dass nicht ausreichend frankierte Post beim Empfänger im Briefkasten landet? Erwin Nier : Bei einer Menge von etwa 57 Millionen Briefsendungen pro Werktag in Deutschland ist es nicht möglich, jede einzelne Sendung bei der Einlieferung zu kontrollieren.

Was wir aber machen, sind Stichproben. Und unsere Postboten sind als letzte Instanz in der Kette natürlich auch Kontrolleure. Dennoch kann es passieren, dass das eine oder andere durchrutscht. Gerade im städtischen Bereich hat ein Zusteller zwischen 1200 und 1500 Sendungen dabei.

  • Jede einzelne zu prüfen ist dabei nicht möglich.
  • Generell gilt aber: Wer eine solche Sendung bekommt, hat Glück gehabt.
  • Was passiert, wenn der Postbote merkt, dass die Post unzureichend frankiert ist? Nier : Dann wird das Porto nacherhoben.
  • Das ist die fehlende Differenz plus eine Bearbeitungsgebühr von 70 Cent bei Postkarten und bis zu zwei Euro bei Briefen.

Wer muss diese Gebühren zahlen? Nier : Zunächst wird versucht, das Geld vom Empfänger einzuziehen. Wenn er es nicht zahlen möchte, geht das Ganze zurück an den Absender. Dieser ist verpflichtet, zu zahlen, weil er der Auftraggeber ist. Sollte jemand regelmäßig unzureichend frankierte Post in größeren Mengen verschicken, gehen wir von Vorsatz aus.

  • Das ist gleichzusetzen mit Betrugsverdacht, was zusätzlich mit 50 Euro geahndet wird.
  • Die nächste Konsequenz wäre eine Anzeige.
  • Aber bei Postkarten steht kein Absender drauf Nier : Zum Teil schon.
  • Aber wenn kein Name drauf steht, wird es sehr schwer.
  • Anhand des Absendestempels können wir sehen, wo die Karte eingeworfen wurde.
See also:  Wie Viele Kalorien Hat Ein Cappuccino?

Und eventuell kann der Empfänger Hinweise geben. Aber ohne eine zweifelsfreie Zuordnung ist eine Rücksendung kaum möglich. Wenn der Empfänger den Absender kennt, ist es meistens aber so, dass er die paar Cent Gebühren nachzahlt und sich das Geld beim Absender wiederholt.

Was kommt auf einen DIN A 5 Brief?

Ab dem Format DIN A5 gilt immer das Großbrief-Porto.

Wird das Porto 2023 erhöht?

Deutsche Post: Briefporto in Deutschland liegt deutlich unter europäischem Durchschnitt – Wie die Deutsche Post weiter angibt, liegt der Preis für einen Standardbrief weit unter dem europäischen Durchschnittspreis von 1,33 Euro. In einer Studie der Deutschen Post wurden die Preise für Briefporto im Jahr 2022 verglichen.

Deutschland lag bei diesem Vergleich nur auf Platz 20, der Preis für ein Briefporto war also vergleichsweise günstig. Trotzdem lag die Zahl der Beschwerden bei der Deutschen Post im vergangenen Jahr besonders hoch, Am teuersten war das Porto 2022 in Dänemark – dort kostete das Verschicken eines Briefes 3,90 Euro.

Auch Finnland (3,45 Euro) und Italien (2,80 Euro) zogen den Durchschnittspreis in Europa deutlich nach oben. So entwickelte sich der Preis für die Beförderung eines Standardbriefes in Deutschland:

Jahr Preis für Briefporto
1949 30 Pfennig
1997 110 Pfennig
2002 55 Cent
2013 58 Cent
2014 60 Cent
2015 62 Cent
2016 70 Cent
2019 80 Cent
2022 85 Cent

Bereits beschlossen ist die Erhöhung des Preises für das Versenden eines 10-Kilo-Pakets. Ab dem 1. Juli 2023 steigt dieser von 9,49 auf 10,49 Euro, wird also um einen Euro teurer. Die Preiserhöhung betrifft jedoch nicht nur den nationalen Versand: „Aufgrund der drastisch gestiegenen internationalen Transport- und Zustellkosten erhöht DHL auch die Preise für Pakete und Päckchen im internationalen Versand», schreibt die Post.

Wie Frankiere ich einen Brief richtig?

Oben links steht die Adresse des Absenders. unten rechts die Adresse des Empfängers angeben. oben rechts in der Ecke Briefmarken oder eine andere Art der Frankierung platzieren. auf den Briefumschlag gehören keine Klebezettel oder Aufdrucke, die mit postalischen Labeln oder Aufdrucken verwechselt werden können.

Welche Briefmarke für 4 A4 Blätter?

Sobald ich mehr als eine Din A4-Seite verschicke, weiß ich nie, mit wieviel Porto ich den Brief frankieren soll. Hat da jemand Erfahrung oder einen Tipp, wie ich das rausfinden kann (hab leider keine Briefwaage.)? Antworten (9) Schau mal auf deine Papierpackung, da findest du eine Gramm-Angabe.

  1. Normales Briefpapier hat 80g/m², besseres 90g/m².
  2. Ein A4-Blatt hat eine Fläche von 0,0625m² und wiegt demnach bei 80g-Papier recht genau 5g.
  3. Jetzt brauchst du dir nur noch einen deiner Briefumschläge auswiegen lassen (meine DIN-Lang wiegen z.B.4g), und schon kannst du das Gewicht ausrechnen.
  4. Wenn Büroklammern und andere Dinge dazukommen, wird eine Briefwaage sicher hilfreicher sein, oder du bringst den Brief einfach zur Post und lässt ihn dort wiegen.

Zwei normale A4-Seiten gehen aber immer mit einfachem Porto. großbrief 1,50 Euro Im Nachgang zum Kommentar von shred (kommt wahrscheinlich von schreddern) kann ich Dir sagen, dass ich immer bis zu 3 DIN-A4-Seiten als Normalpost verschicke. Das kostet dann 55,- Euro-Cent.

  • Und die Größe ist auch maßgebend.
  • DIN-A5-Umschlägekosten dann 1,45 Euro, Gewicht kann bis zu 500 Gramm sein.
  • Wenn Du schon im Internet bist, warum verschickst Du deine Sachen nicht per E-Mail.
  • Das kostet gar nichts! Und ist schneller (Hamburg – New York ca.20 sekunden).
  • Porto nach Größenangabe gibt`s hier: http://www.deutschepost.de/dpag?xmlFile=828 Aber eine normale Küchen-Feinwaage tut`s auch für Briefe und kann nie schaden.

Wenn ich mir wegen dem Porto unsicher bin, gehe ich zur Post und gebe den Brief am Schalter ab. Die machen dann das richtige Porto drauf. So als kleine Richtlinie handhaben wir das auf Arbeit immer so: Bis zu 3 DIN A4 Seiten in einem kleinem Briefumschlag dann mit 55 cent frankieren.

  1. Das ist ausreichend.
  2. Wenn es mehr ist, dann wiegen wir auch ab.
  3. Vielleicht solltest Du dir doch eine Briefwaage zu legen.
  4. Generell sagt man, dass bei bis zu 20 g, was bis zu 3 DIN A4-Seiten ausmacht, 0,55 EUR zu zahlen sind.
  5. Bei bis zu 50 g, was bis zu 8 DIN A4-Seiten ausmacht, musst du den Brief dann mit einer 90 Cent Briefmarke frankieren.

Das sind Richtwerte, die aber je nach Papierstärke auch nach oben oder unten variieren können. Also, bei der Deutschen Post ist das Höchstgewicht für einen Standardbrief, der ja mit 55 Cent frankiert werden muss, so gewählt, dass drei Din A4- Blätter hineinpassen, sofern man kein ungewöhnlich dickes Papier verwendet.

Ab dem vierten Blatt muss man den Brief als «Kompaktbrief» versenden, was 90 Cent kostet. Übrigens gibt es bei der Post auch Formatschablonen zu kaufen. Ich verschicke bis zu drei Seiten für 58 Cent danach auf 90 Cent Ansonsten bei der Post nachfragen 🙂 : Sobald ich mehr als eine Din A4-Seite verschicke, weiß ich nie, mit wieviel Porto ich den Brief frankieren soll.

Hat da jemand Erfahrung oder einen Tipp, wie ich das rausfinden kann (hab leider keine Briefwaage.)?

Was kostet ein Brief mit 4 DIN A4 Seiten?

DIN A4 Umschlag – das kosten Sie Groß- und Maxibrief – Ein normaler DIN A4 Umschlag läuft bei der Post unter der Bezeichnung Großbrief und ist natürlich genau genormt.

Der Großbrief darf die Maße 35,3 Zentimeter Länge x 25 Zentimeter Breite x 2 Zentimeter Höhe nicht überschreiten. Des Weiteren darf der Großbrief maximal 500 Gramm wiegen. Erfüllt Ihr DIN A4 Umschlag samt Inhalt diese Voraussetzungen, dann gilt er als Großbrief und kostet Sie 1,60 Euro an Porto. Erfüllt Ihr DIN A4 Umschlag diese Voraussetzung nicht, ist das kein Grund zu verzweifeln, die Lösung könnte der Maxibrief sein. Die maximale Länge und Breite sind beim Maxibrief identisch wie beim Großbrief. Der Unterschied liegt in der Höhe, die beim Maxibrief bis zu 5 Zentimeter betragen darf. Zudem darf der Maxibrief mit bis zu 1.000 Gramm doppelt so schwer sein. Dafür ist der Maxibrief allerdings auch deutlich teurer. Das Porto beträgt seit der letzten Erhöhung 2,75 Euro.

Wie Sie Ihren Briefumschlag mit Word bedrucken, erfahren Sie im nächsten Artikel.

Wie viel Briefmarken bei 4 Seiten?

Standardkuvert mit Briefmarke und DIN -A4 Papier –

Brief\Masse Porto 80 g/m 2 100 g/m 2 120 g/m 2
Standardbrief bis 20 g 85 Cent 3 Blätter 2 Blätter 2 Blätter
Kompaktbrief bis 50 g 1,00 EUR 9 Blätter 7 Blätter 6 Blätter

Wie schwer sind 4 DIN A4 Seiten?

Wie viel wiegt denn nun ein DIN A4 Papier? – Das Gewicht ergibt sich aus der Schwere des Papieres (80g/m²) multipliziert mit der Fläche, z.B. DIN A4 mit 0,0625 m². Hierbei kommt ein Gewicht von ca.5 Gramm pro Blatt DIN A4 Papier heraus.